Ein besonderer Schwerpunkt unserer Tätigkeit betrifft das Recht der erneuerbaren Energien. Wir beraten und vertreten Energieversorgungsunternehmen oder Gemeinden in energiewirtschaftlichen Planfeststellungsverfahren, bei der Flächensicherung oder bei immissionsschutzrechtlichen Fallgestaltungen (Link zu Umwelt- und Klimaschutz). Dabei kümmern wir uns um das gesamte Verfahrensmanagement – von der rechtssicheren Erarbeitung der Antragsunterlagen über die Wahrnehmung des Erörterungstermins bis hin zum Dialog bzw. der Auseinandersetzung mit den Einwendern gegenüber derartigen Investitionsvorhaben.

Wir begleiten unsere Mandanten auch bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz oder der Gasnetzzugangsverordnung. Gemeinden und Unternehmen der Energiewirtschaft wenden sich zudem an uns, wenn es um die Konzession für Energieversorgungsleitungen in kommunalen Straßen und Wegen geht.

Download Info-Flyer „Energie“ als PDF

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Windenergie: Belange der Verteidigung müssen geprüft werden

Die Stadt Hameln muss die Genehmigung für drei Windkraftanlagen zurücknehmen. Das hat jetzt das Verwaltungsgericht Hannover entschieden (Az.: 12 A 828/17 vom 06.12.2018). Die Bundeswehr hatte sich gegen das Vorhaben …

[weiterlesen]

Gesetzesänderungen im Energierecht beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat am 30.11.2018 eine Reihe energierechtlicher Vorschriften geändert. Der Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes, des Energiewirtschaftsgesetzes und weiterer energierechtlicher Vorschriften“ wurde beschlossen. Danach …

[weiterlesen]

Bundesverfassungsgericht zu Grenzen gerichtlicher Aufklärung

Zwei Windenergieunternehmen sind vor dem Bundesverfassungsgericht mit ihren Verfassungsbeschwerden gescheitert. Das Gericht wies ihre Klagen als unzulässig zurück und forderte aber zugleich den Gesetzgeber zum Handeln auf (Az.: 1 BvR …

[weiterlesen]

Regionalplan Havelland-Fläming wegen vieler Fehler unwirksam

Den Regionalplan Havelland-Fläming 2020 hatte das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bereits Anfang Juli wegen einer Reihe formeller und materieller Fehler für unwirksam erklärt. Jetzt liegt die Urteilsbegründung vor (OVG 2 A 2.16 …

[weiterlesen]

BVVG-Urteil: Landwirte müssen Rückforderungsansprüche prüfen

Mitte September hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Windenergie-Entschädigungsklauseln in Kaufverträgen über landwirtschaftliche Flächen mit der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) für unwirksam erklärt (Az.: V ZR 12/17 vom 14.09.2018). Jetzt …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

aktuell keine Veranstaltungen eingetragen