Die Interessenwahrnehmung für unsere Mandanten erfasst z. B. Rechtsfragen, die sich im Zusammenhang mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz für Betreiber von Windkraftanlagen oder dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz für Anlagenbetreiber stellen.

Unternehmen der Energiewirtschaft sind unsere Mandanten, wenn es zudem um die Zulassung von Energieversorgungsleitungen geht. Im Rahmen des Planungsfeststellungsverfahrens beraten wir von der rechtssicheren Erarbeitung der Antragsunterlagen über die Wahrnehmung des Erörterungstermins bis hin zum Dialog bzw. der Auseinandersetzung mit Einwendern gegenüber derartigen Investitionsvorhaben.

Den erneuerbaren Energien kommt gleichermaßen eine hohe ökologische Bedeutung sowie auch in zunehmendem Maße ein erhebliches wirtschaftliches Gewicht zu.

Wir sind in energiewirtschaftlichen Planfeststellungsverfahren ebenso tätig wie in Fragen der Flächensicherung oder bei immissionsschutzrechtlichen Fallgestaltungen.

Insbesondere in den Bereichen der Windenergie und der Biogasanlagen beraten und vertreten wir Anlagenbetreiber wie auch Kommunen gleichermaßen.

Wir beraten und vertreten zudem in allen Fragestellungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und zur Gasnetzzugangsverordnung.

Download Info-Flyer „Energie“ als PDF

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Bürgerenergiegesellschaften weiter im Aufwind

In der zweiten Ausschreibung für Wind an Land hat die Bundesnetzagentur 67 Geboten mit einem Umfang von 1.013 Megawatt den Zuschlag erteilt. Wie die Behörde weiter mitteilt, liegt der durchschnittliche …

[weiterlesen]

Neue Abstandsregelungen für Windkraft umstritten

Die neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will ihrem Koalitionsvertrag zufolge neue Windenergieanlagen künftig nur noch zulassen, wenn der Abstand zur Wohnbebauung mindestens 1.500 Meter beträgt. Diskussionen über einen höheren Mindestabstand werden …

[weiterlesen]

NEMOG soll helfen die Kosten der Energiewende fairer zu verteilen

Im Spätsommer wird das Gesetz zur Modernisierung der Netzentgeltstruktur (Netzentgeltmodernisierungsgesetz – NEMOG) in Kraft treten. Ziel des Gesetzes ist es, die Kosten der Energiewende fairer zu verteilen und die Netzkosten …

[weiterlesen]

Mehr Förderung für Mieterstrom

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat Anfang Juli das Mieterstromgesetz beschlossen. Ziel des Gesetzes ist es, die Wirtschaftlichkeit von sogenannten Mieterstrommodellen – also die Versorgung von Mietern durch dezentral …

[weiterlesen]

Recht der Umweltverträglichkeitsprüfung wird modernisiert

Auf einer seiner letzten Sitzungen vor der Sommerpause hat der Deutsche Bundestag am 29. Juni 2017 das Gesetz zur Modernisierung des Rechts der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) verabschiedet. Mit dem Gesetzentwurf soll …

[weiterlesen]

Veranstaltungen