Rechtsanwalt of counsel

Jahrgang 1963 | Münster | Nordrhein-Westfalen

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg und Münster
  • 1989 erste juristische Staatsprüfung
  • 1991 Promotion an der Universität Münster
  • 1993 zweite juristische Staatsprüfung
  • 1993 – 1995 Rechtsanwalt in Berlin
  • 1995 Referent im Landtag Brandenburg
  • 1995 – 1996 Persönlicher Referent des Ministers des Innern des Landes Brandenburg
  • 1996 – 2007 Referent/ stellv. Referatsleiter im Justiziariat der Staatskanzlei Brandenburg
  • 2007 – 2020 Landrat des Kreises Minden – Lübbecke in Nordrhein – Westfalen
  • seit 2021 Rechtsanwalt of counsel in Düsseldorf

Mitwirkung

  • Vorsitzender des Kreistages/Leiter der Kreisverwaltung des Kreises Minden – Lübbecke a.D.
  • Chef der Kreispolizeibehörde Minden – Lübbecke a.D.
  • Mitglied im Vorstand des Landkreistages Nordrhein – Westfalen a.D.
  • Mitglied im Beirat der RWE AG a.D.
  • Mitglied im Beirat der Gelsenwasser AG a.D.
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der OstWestfalenLippe GmbH (OWL GmbH) a.D.
  • Vorsitzender des Verwaltungsrates der Mühlenkreiskliniken AöR a.D.
  • Mitglied im Aufsichtsrat der KreisAbfallVerwertungsGesellschaft mbH (KAVG) a.D.
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Mindener Kreisbahnen GmbH (MKB) a.D.
  • Vorsitzender/Mitglied des Verwaltungsrates der Sparkasse Minden – Lübbecke a.D.
Portrait Anwalt Dr. Ralf Niermann

Themengebiete

Verwandte Themen

Ziele der Innenentwicklung müssen im Plangebiet erreicht werden

Bei der Aufstellung von Bebauungsplänen muss das beschleunigte Verfahren die Ausnahme bleiben. Es darf von Gemeinden nicht zur Regel erhoben werden. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) …

[weiterlesen]

Bund plant baurechtliche Erleichterungen zur Bewältigung der Flutkatastrophe

Die Bundesregierung will das Baurecht erleichtern, damit mobile Unterkünfte und mobile Infrastruktureinrichtungen schneller errichtet werden können. Aufgrund der Hochwasserkatastrophe sind viele Gebäude in den betroffenen Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz …

[weiterlesen]

Bundesverwaltungsgericht weist Klagen gegen 380-kV-Nordring zurück

Das Bundesverwaltungsgericht hat den Planfeststellungsbeschluss für eine 380-kV-Freileitung von Neuenhagen nach Hennigsdorf für rechtmäßig erklärt und die dagegen gerichteten Klagen zurückgewiesen (Az.: 4 A 13.19 und 4 A 14.19 vom …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

aktuell keine Veranstaltungen eingetragen

Kontakt

DOMBERT Rechtsanwälte - Melanie Prüller

Melanie Prüller
Assistentin

Tel. 0331 620 42 – 720
Fax 0331 620 42 – 71

E-Mail melanie.prueller@dombert.de