Jahrgang 1986  |  Magdeburg  |  Sachsen-Anhalt

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam, Schwerpunktbereichsstudium internationales Recht, Wahlbereich Völkerrecht
  • 2008 bis 2009 studentische Hilfskraft des Vizepräsidenten für Lehre und Studium der Universität Potsdam
  • 2009 bis 2015 studentische Hilfskraft des Datenschutzbeauftragten und Dozenten für öffentliches Recht der Universität Potsdam
  • 2011 bis 2018 freie Mitarbeiterin Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
  • 2014 bis 2018 Mitarbeiterin einer Abgeordneten des Landtages Brandenburg
  • 2017 erste juristische Staatsprüfung
  • 2017 bis 2018 wissenschaftliche Hilfskraft des Datenschutzbeauftragten und Dozenten für öffentliches Recht der Universität Potsdam
  • 2017 bis 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei DOMBERT Rechtsanwälte
  • 2021 zweite juristische Staatsprüfung
  • seit 2021 Rechtsanwältin bei DOMBERT Rechtsanwälte

Mitwirkung

  • seit 2019 Mitglied des Kreistages Landkreis Oder-Spree
  • seit 2019 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Fürstenwalde/Spree
  • seit 2019 Mitglied der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Sparkasse Oder-Spree
  • seit 2018 Mitglied des Aufsichtsrates der Wohnungswirtschaft GmbH Fürstenwalde/Spree
  • 2009 bis 2013 Mitglied des Studierendenparlamentes der Universität Potsdam
  • 2009 bis 2010 Mitglied der Senatskommission für Studium und Lehre der Universität Potsdam
  • 2007 bis 2008 stellvertretende Vorsitzende des Fachschaftsrates der juristischen Fakultät der Universität Potsdam
Portrait Anwalt Juliane Meyer

Themengebiete

Verwandte Themen

BVerwG schränkt gemeindliche Vorkaufsrechte ein

Gemeinden dürfen ihr Vorkaufsrecht aus Gründen des Milieuschutzes nicht uneingeschränkt ausüben. Dieser vor allem in Berlin gängigen Praxis hat jetzt das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) mit einem aktuellen Urteil einen Riegel vorgeschoben. …

[weiterlesen]

EuGH legt Habitat-Richtlinie streng aus

Menschen dürfen mit ihren Aktivitäten nicht Fortpflanzungsstätten von geschützten Tieren beschädigen oder vernichten. Das hat jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) bekräftigt (Az.: C-357/20 vom 28.10.2021). In dem vorliegenden Fall aus …

[weiterlesen]

Ziele der Innenentwicklung müssen im Plangebiet erreicht werden

Bei der Aufstellung von Bebauungsplänen muss das beschleunigte Verfahren die Ausnahme bleiben. Es darf von Gemeinden nicht zur Regel erhoben werden. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

aktuell keine Veranstaltungen eingetragen

Kontakt

DOMBERT Rechtsanwälte – Assistenz Ariane-Loreen Fenger

Katja Wegener-Hermann
Assistentin

Tel. 0331 620 42 – 861
Fax 0331 620 42 – 71

E-Mail katja.wegener-hermann@dombert.de