Der Schutz personenbezogener Daten ist eine sensible Aufgabe. Wir helfen Kommunen, Unternehmen der öffentlichen Hand, Schulen oder Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft bei der Umsetzung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben – von der EU-Datenschutzgrundverordnung bis hin zu Bestimmungen des jeweiligen Landesdatenschutzrechts. Wir begleiten Unternehmen und die Verwaltung ebenfalls bei Konflikten mit dem Datenschutzrecht, etwa bei Beschwerden oder Klagen von Betroffenen.

Kammern und Verbände, kommunale Verwaltungen und Unternehmen sowie Planungsträger beraten wir, wie sie mit Umweltinformationen oder mit den Ansprüchen Dritter auf Akteneinsicht umgehen müssen. Da die Forderung nach Transparenz immer dann an Grenzen stößt, wenn Geheimhaltungspflichten verletzt werden, begleiten wir Behörden beim rechtssicheren Umgang mit den ihnen anvertrauten Informationen.

Download Info-Flyer „Datenschutz und Informationszugang“ als PDF

DOMBERT Rechtsanwälte - Ansicht Hausfassade Campus Jungfernsee

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Verkehrsüberwachung: Private dürfen nicht blitzen

Kommunen dürfen private Dienstleister nicht die Verkehrsüberwachung übertragen. Auf dieser Grundlage verhängte Bußgelder sind rechtswidrig. Das geht aus zwei Entscheidungen des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt hervor (Az.: 2 Ss-Owi 942/19 und …

[weiterlesen]

Kreisumlage in Mansfeld-Südharz ist unzulässig

Das Verwaltungsgericht Halle hat die Festsetzung der Kreisumlage des Landkreises Mansfeld-Südharz im Jahr 2017 für unzulässig erklärt (Az.: 3 A 283/17 HAL vom 16.12.2019). Mit Hilfe von DOMBERT Rechtsanwälte haben …

[weiterlesen]

Kürzere Verjährung gilt auch für öffentlich-rechtliche Ansprüche

Erstattungsansprüche, die ein Landkreis gegenüber dem Land erhebt, verjähren nach drei und nicht mehr nach 30 Jahren. Das hat das Verwaltungsgericht Mainz entschieden (Az.: 3 K 40/19 vom 13.11.2019). In …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

aktuell keine Veranstaltungen eingetragen