In der vorschulischen und schulischen Bildungslandschaft gibt es seit Jahren viele Umbrüche. Wir haben uns wie kaum eine andere Anwaltspraxis auf die  Rechtsfragen rund um Kita und Schule spezialisiert und bieten unseren Mandanten ein umfassendes Beratungsangebot mit maßgeschneiderten Lösungen für die vielfältigen Herausforderungen.

Kita-Recht: In der vorschulischen Bildung beraten wir freie Träger und Gebietskörperschaften bei der Projektierung, Realisierung und dem Betrieb von Kindertagesstätten oder der Kindertagespflege. Wir entwickeln und verteidigen Entgeltsatzungen und -ordnungen, formulieren Musterverträge und unterstützen die Träger in einzelnen Streitigkeiten zur Vertragsbeendigung oder Entgeltdurchsetzung. Örtliche und überörtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe in mehreren Bundesländern vertrauen auf unsere Expertise, wenn es darum geht, der steigenden Nachfrage nach Kita-Plätzen gerecht zu werden und die damit in Zusammenhang stehenden Probleme zu lösen. Darüber hinaus nehmen wir intensiv an der Diskussion über die Entwicklung des Kita-Rechts in mehreren Bundesländern teil und erstellen Gutachten, wie aktuell im Rahmen der Kita-Rechtsreform in Brandenburg.

Schulrecht: Kommunale Schulträger beraten wir bei der Weiterentwicklung einer leistungsfähigen Schulstruktur. Daneben zählen viele Schulen in freier Trägerschaft zu unseren Mandanten. Wir beraten sie in allen Fragen der staatlichen Genehmigung und Anerkennung. Wir helfen weiter, wenn es um Finanzierungszuschüsse geht. Wir unterstützen Schulen bei der Ausgestaltung der Schulverträge und Schulgelder, insbesondere auch unter dem Aspekt des Sonderungsverbots.

Download Info-Flyer „Kita und Schule” als PDF
Download Veranstaltungsvorschau 2023 „Kita-Recht” als PDF

Baustein in Paragraphen-Form vor Kita-Spielzeug

   zum Blog     KITA (MACHT) SCHULE

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Zwangsgelder zur Einhaltung der Schulpflicht sind rechtmäßig

Schulen und Schulämter können gegen Eltern ein Zwangsgeld verhängen, wenn diese ihre schulpflichtigen Kinder nicht in die Schule schicken. Das entschied das Verwaltungsgericht Schleswig jetzt in mehreren ähnlich gelagerten Fällen. …

[weiterlesen]

Brandenburg erweitert Beitragsfreiheit für den Kita-Besuch

Seit dem 1. August 2023 ist nun auch das zweite Kita-Jahr in Brandenburg beitragsfrei. Eine entsprechende Änderung des Kita-Gesetzes ist jetzt in Kraft getreten. Von dem darauffolgenden Kita-Jahr 2024/25 an …

[weiterlesen]

Mittel zum KiTa-Qualitätsgesetz können freigegeben werden

Das Bundesfamilienministerium hat Anfang August den Vertrag zwischen dem Bund und dem Land Sachsen-Anhalt zur Umsetzung des KiTa-Qualitätsgesetzes unterzeichnet. Damit ist nun der letzte der 16 Bund-Länder-Verträge abgeschlossen und es …

[weiterlesen]

Jugendhilfe kann privaten Träger nicht zur Aufnahme eines Kindes zwingen

Das Ju­gend­amt kann einen privaten Kita-Träger nicht dazu ver­pflich­ten, ein be­stimm­tes Kind auf­zu­neh­men. Das geht aus einem Beschluss des Ver­wal­tungs­ge­richts (VG) Müns­ter hervor (Az.: 6 L 558/23 vom 06.07.2023). Die …

[weiterlesen]

Private Schulen dürfen nicht eigenmächtig ihr Lernkonzept ändern

Privatschulen dürfen nicht ohne Genehmigung ihren Unterricht auf digitale Formate umstellen. Das hat das Verwaltungsgericht Schleswig-Holstein entschieden und damit den Schulbetrieb einer staatlich genehmigten Schule geschlossen (Az.: 9 B 19/23 …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

  • 18.10.2023 | Online-Seminar"Dezentrales Abitur"Rechtsanwältin Dr. Beate Schulte zu SodingenVeranstalter: LISUM