Jahrgang 1966 | Moers | Nordrhein-Westfalen

Werdegang

  • 1985 -1988 Studium gehobener Archivdienst
  • 1988 -1994 Politisches Archiv Auswärtiges Amt
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn
  • 1994 erste juristische Staatsprüfung
  • 1997 zweite juristische Staatsprüfung
  • 1997-2002 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Völkerrecht der Universität Bonn
  • 2000 Promotion im internationalen Wirtschafts- und Umweltrecht
  • seit 2001 Rechtsanwältin
  • 2002-2003 Abordnung an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • 2017 Rechtsanwältin bei Dombert Rechtsanwälte

Mitwirkung

  • seit 2004 Mitglied des Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamtes
der Länder Berlin und Brandenburg
  • Vorsitz Elternkonferenz und Vorstandsmitglied Schulförderverein
  • Mitglied Kreiselternrat Potsdam
DOMBERT Rechtsanwälte - Beate Schulte zu Sodingen

Themengebiete

Verwandte Themen

OVG Berlin-Brandenburg weist Klagen gegen Kita-Satzungen zurück

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat vier Normenkontrollanträge von Eltern gegen mehrere Kita-Beitragssatzungen zurückgewiesen. Das Gericht sah keine Anzeichen für eine fehlerhafte Kalkulation der jeweiligen Elternbeiträge (Az.: OVG 6 A 20.17, …

[weiterlesen]

Brandenburg hat „Gute-Kita-Vertrag“ unterzeichnet

Als drittes Bundesland hat Brandenburg am 24.05.2019 die Vereinbarung zur Umsetzung des so genannten Gute-Kita-Gesetzes unterzeichnet. Mit insgesamt 165 Millionen Euro wird der Bund das Land nun bis zum Jahr …

[weiterlesen]

Potsdam zahlt zu hohe Kita-Beiträge freiwillig zurück

Am 08.05.2019 hat die Landeshauptstadt Potsdam durch einen Nachtragshaushalt beschlossen, Kita-Elternbeiträge zurückzuzahlen, die in den Jahren 2015 bis 2018 zu viel erhoben wurden. Dabei handelt es sich um eine Summe …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

Veröffentlichungen

Herausgeber- und (Mit-) Autorenschaften

Jörg Menzel, Ralf Müller-Terpitz (Hrsg.), Verfassungsrechtsprechung: Ausgewählte Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts in Retrospektive, 3. Aufl., Mohr Siebeck Tübingen 2017:
Besprechungen zum „Apothekenurteil“ (BVerfGE 7, 377), S. 125 ff.; „Mephisto“: Die Freiheit der Kunst und der postmortale Ehrenschutz (BVerfGE 30, 173), S. 190 ff.; „Sexualerziehung“: Der Vorbehalt des Gesetzes im Schulwesen (BVerfGE 47, 46), S. 313 ff.; „Kruzifix“ (BVerfGE 93,1), S. 582 ff. – Link zum Buch

Jörg Menzel, Ralf Müller-Terpitz (Hrsg.), Verfassungsrechtsprechung, 2. Aufl., 2011, Gesundbeter (BVerfGE 32, 98): Zur Ausstrahlungswirkung der Grundrechte bei der Auslegung strafrechtlicher Normen, S. 200 ff., Rezension, Verwaltungsrundschau 10/2017, 353 – 354

Der völkerrechtliche Schutz der Wälder – Nationale Souveränität, multilaterale Schutzkonzepte und unilaterale Regelungsansätze (Max-Planck-Institut, Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht Bd. 150), Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg 2002

Jörg Menzel, Ralf Müller-Terpitz (Hrsg.), Verfassungsrechtsprechung, 2000, Besprechung zur Entscheidung: Anti-Atomkraftplakette (BVerfGE 71, 108) – Bestimmtheitsgebot und Analogieverbot aus Art. 103 II GG, S. 387 ff.

R. Dolzer/J. Thesing (Hrsg.), Protecting Our Environment, Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin 2000, mit den Beiträgen: International Forest Protection, S. 67 ff.; The Law on Chemicals, S. 561 ff.

Beiträge zu Fachzeitschriften

2003
Sustainable Forest Management – Progresses since Rio and Challenges for the Future, in: ZaöRV 63 (2003), 397 ff.

1998
Laufbahn oder Rennbahn: Wie alt darf ein junger Beamter sein? (zus. mit T. Buß), DVBl. 1998, 1315 ff.

Kontakt

DOMBERT Rechtsanwälte - Katja Wegener Hermann

Katja Wegener-Hermann
Assistentin

Tel. 0331 620 42 – 861
Fax 0331 620 42 – 71

E-Mail katja.wegener-hermann@dombert.de