Dombert Rechtsanwälte Potsdam Dombert Rechtsanwälte Potsdam Dombert Rechtsanwälte Düsseldorf Dombert Rechtsanwälte Düsseldorf

Spezialisiert. Fokussiert. Engagiert.

DOMBERT Rechtsanwälte ist eine dynamische Wirtschaftskanzlei mit einer klaren Spezialisierung auf das öffentliche Recht. Von unseren beiden Standorten Potsdam und Düsseldorf aus beraten wir Mandanten im ganzen Bundesgebiet. Zu unseren Mandanten zählen private Unternehmen, Verbände und Kammern ebenso wie Landesregierungen, Bundes- und Landesbehörden, Stiftungen, Hochschulen, Landkreise, Gemeinden und Zweckverbände.

Regelmäßig werden wir vom Nachrichtenmagazin FOCUS im Ranking der Top-Wirtschaftskanzleien in Deutschland aufgeführt. Das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien empfiehlt DOMBERT Rechtsanwälte für Wirtschaftsverwaltungs- und Verfassungsrecht sowie im Umwelt- und Planungsrecht. Nach Umfragen des Karrieremagazins AZUR zählt unsere Kanzlei zu den attraktivsten Arbeitgebern für Juristen im Osten Deutschlands.

Aktuelles

EuGH entscheidet über Kopftuchverbot in Kitas

Arbeitgeber können ihren Mitarbeiterinnen untersagen, während der Arbeitszeit ein Kopftuch zu tragen. Das geht aus einer aktuellen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) hervor (Az.: C-804/18 vom 15.07.2021). In dem vorliegenden …

[weiterlesen]

Neue Vortragsreihe am Standort Düsseldorf

DOMBERT Rechtsanwälte laden zu einer Veranstaltungsreihe in das Büro Fürst & Friedrich am neuen Standort Düsseldorf ein. Unter dem Motto „Expertengespräch immer wieder donnerstags“ tauschen sich die Partnerinnen und Partner …

[weiterlesen]

Tesla: Umweltverbände scheitern auch vor dem OVG

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin Brandenburg hat ebenfalls die Eilanträge zweier Umweltverbände gegen den Testbetrieb im Tesla-Werk Grünheide/Brandenburg abgewiesen (Az.: 11 S 78/21 vom 14.07.2021). Bereits Ende Juni waren die Umweltverbände …

[weiterlesen]

Unzumutbarer Kita-Platz: Mutter erhält Schadensersatz

Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main hat einer Mutter einen Schadenersatz für ihren Verdienstausfall von 23.000 Euro zugesprochen, weil ihr kein zumutbarer Kita-Platz angeboten worden war (Az.: 13 U 436/19 …

[weiterlesen]

Wichtige Vorgaben für dienstliche Beurteilungen müssen gesetzlich geregelt sein

Die grundlegenden Vorgaben für dienstliche Beurteilungen von Beamten müssen in Rechtsnormen geregelt sein. Verwaltungsvorschriften allein reichen dafür nicht aus. Das geht aus einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts hervor (Az.: 2 C …

[weiterlesen]