Dombert Rechtsanwälte Potsdam Dombert Rechtsanwälte Potsdam Dombert Rechtsanwälte Düsseldorf Dombert Rechtsanwälte Düsseldorf

Spezialisiert. Fokussiert. Engagiert.

DOMBERT bloggt

DOMBERT Rechtsanwälte ist eine dynamische Wirtschaftskanzlei mit einer klaren Spezialisierung auf das öffentliche Recht. Von unseren beiden Standorten Potsdam und Düsseldorf aus beraten wir Mandanten im ganzen Bundesgebiet. Zu unseren Mandanten zählen private Unternehmen, Verbände und Kammern ebenso wie Landesregierungen, Bundes- und Landesbehörden, Stiftungen, Hochschulen, Landkreise, Gemeinden und Zweckverbände.

Regelmäßig werden wir vom Nachrichtenmagazin FOCUS im Ranking der Top-Wirtschaftskanzleien in Deutschland aufgeführt. Das JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien empfiehlt DOMBERT Rechtsanwälte für Wirtschaftsverwaltungs- und Verfassungsrecht sowie im Umwelt- und Planungsrecht. Nach Umfragen des Karrieremagazins AZUR zählt unsere Kanzlei zu den attraktivsten Arbeitgebern für Juristen im Osten Deutschlands.

Aktuelles

DOMBERT legt Gutachten zur Kita-Betreuung vor

Das Kita-Gesetz im Land Brandenburg soll novelliert werden. In diesem Zusammenhang hat DOMBERT Rechtsanwälte im Auftrag des zuständigen Bildungsministeriums zwei Gutachten erstellt, die in den Reformprozess einfließen. Zum einen hat …

[weiterlesen]

Ausgleichszahlung nach „Münchner Förderformel“ rechtswidrig

Die Ausgleichszahlung nach der Münchner Förderformel für freie Träger von Kindertagesstätten ist rechtswidrig. Sie stellt einen unzulässigen Eingriff in die Berufsausübungsfreiheit von freigemeinnützigen und sonstigen Trägern dar. Das geht aus einer …

[weiterlesen]

Stadtportal darf nicht kommerziell sein

Gemeinden müssen sich in ihren Publikationen auf Sachinformationen beschränken. Diese dürfen keine wertenden oder meinungsbildenden Elemente enthalten. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts München hervor (Az.: 6 U 6754/20 …

[weiterlesen]

Windenergie: Gemeinden haben kein Veto bei Regionalplanung

Singularinteressen von Gemeinden dürfen bei der Raumordnung nicht ausschlaggebend sein. Das geht aus einem Urteil des Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgerichts hervor (Az.: 1/18 vom 24.09.2021). Es erklärte damit die Volksinitiative „Für die …

[weiterlesen]

Kreisumlage: Bundesverwaltungsgericht stärkt gemeindliche Belange

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat in zwei aktuellen Entscheidungen abermals die Belange der kreisangehörigen Kommunen bei der Festsetzung der Kreisumlage gestärkt (Az.: 8 C 29.20, 8 C 30.20 vom 27.09.2021). Der …

[weiterlesen]