Im Umweltrecht beraten wir private Vorhabenträger ebenso wie Gesetzgeber, Kommunen oder die Verwaltung – vom Abfallrecht, über Altlasten- und Bodenschutzrecht bis hin zum Wasserrecht.

Im Bereich der Abfallwirtschaft begleiten wir Rechtssetzungsverfahren (Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Verwaltungsvorschriften) und beraten zur Steuerung von Abfallströmen oder der Stilllegung von Deponien.

Fragen des Immissionsschutzes beschäftigen uns im Zusammenhang mit der Errichtung, Erweiterung und dem Betrieb von Windkraft-, Biogas-, Tierhaltungs- und Industrieanlagen. Wir vertreten die Interessen unserer Mandanten im Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung sowie auch in „kleinen Verfahren” und werden von Berufsverbänden oder Banken aufgrund unserer Erfahrungen im Verfahrensmanagement empfohlen. Die Vorbereitung und Einrichtung einer rechtssicheren Betreiberorganisation (Compliance) gehört ebenfalls zu unserem Tätigkeitsspektrum. Darüber hinaus setzen wir uns für Genehmigungsinhaber ein, wenn sie mit nachträglichen Anordnungen, Betriebsuntersagungen oder Stilllegungsverfügungen konfrontiert werden.

Besondere Erfahrung besitzen wir ebenfalls in der umweltrechtlichen Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben und kennen uns ebenfalls bestens in der Waldbewirtschaftung und Ausgleichs- und Ersatzflächen aus. Im Jagdrecht beraten wir Jagdgenossenschaften gleichermaßen wie Verbände, Pächter oder Behörden.

Download Info-Flyer „Umweltrecht“ als PDF