Jahrgang 1989 | Düsseldorf | Nordrhein-Westfalen

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2015 erste juristische Staatsprüfung
  • 2016 Abschluss „Master of Business Law and Economic Law“ (LL.M.oec.)
  • 2016 bis 2017 juristische Mitarbeiterin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei
  • 2017 bis 2020 Referendariat am Oberlandesgericht Düsseldorf mit Stationen bei der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union in Brüssel, einer internationalen Wirtschaftskanzlei sowie dem Bundesministerium des Innern
  • 2020 zweite juristische Staatsprüfung
  • seit 2020 Rechtsanwältin bei DOMBERT Rechtsanwälte
Portrait Anwältin Kristina Gottschalk

Themengebiete

Verwandte Themen

Stadtportal darf nicht kommerziell sein

Gemeinden müssen sich in ihren Publikationen auf Sachinformationen beschränken. Diese dürfen keine wertenden oder meinungsbildenden Elemente enthalten. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts München hervor (Az.: 6 U 6754/20 …

[weiterlesen]

Kreisumlage: Bundesverwaltungsgericht stärkt gemeindliche Belange

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat in zwei aktuellen Entscheidungen abermals die Belange der kreisangehörigen Kommunen bei der Festsetzung der Kreisumlage gestärkt (Az.: 8 C 29.20, 8 C 30.20 vom 27.09.2021). Der …

[weiterlesen]

Umsetzung des BTHG in Mecklenburg-Vorpommern verfassungswidrig

Das Gesetz zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) im Land Mecklenburg-Vorpommern ist verfassungswidrig. Das hat jetzt das Landesverfassungsgericht in Greifswald entschieden (Az.: 2/19,3/19,1/20 vom 19.08.2021). Beim BTHG handelt es sich um …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

aktuell keine Veranstaltungen eingetragen

Kontakt

DOMBERT Rechtsanwälte - Jana Scholl

Jana Scholl
Assistentin

Tel. 0331 620 42 – 905
Fax 0331 620 42 – 71

E-Mail jana.scholl@dombert.de