Die Sicherung und Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen ist für uns von zentraler Bedeutung, egal ob wir private Vorhabenträger, kommunale Planungsträger oder die Landes- und Fachverwaltung beraten. Übergreifende Anforderungen des Natur- und Artenschutzes spielen bei der Beratung im Abfallrecht, Altlasten- und Bodenschutzrecht bis hin zum Wasserrecht eine Rolle. Die Praxisgruppe betreut Vorhaben, die anlagenbezogene Schutzgesetze, das Gefahrstoffrecht oder das Störfallrecht berühren. Häufig werden wir von Berufsverbänden oder Banken aufgrund unserer Erfahrungen im Verfahrensmanagement empfohlen.

Im Bereich der Abfallwirtschaft begleiten wir Rechtssetzungsverfahren (Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Verwaltungsvorschriften) und beraten zur Steuerung von Abfallströmen oder der Sicherung und Entwicklung von Deponien.

Einen wichtigen Schwerpunkt in dieser Praxisgruppe stellt traditionell das Immissionsschutzrecht dar. Unsere Expertise in diesem Rechtsgebiet ist vor allem bei der Errichtung, Erweiterung und dem Betrieb von Windkraft-, Biogas-, Photovoltaik- und Industrieanlagen gefragt. Wir vertreten die Interessen unserer Mandanten im Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung sowie in „kleinen Verfahren”. Die Vorbereitung und Einrichtung einer rechtssicheren Betreiberorganisation (Compliance) gehört ebenfalls zu unserem Tätigkeitsspektrum. Darüber hinaus setzen wir uns für Genehmigungsinhaber ein, wenn sie mit nachträglichen Anordnungen, Betriebsuntersagungen oder Stilllegungsverfügungen konfrontiert werden.

Besondere Erfahrung besitzen wir auch in der umweltrechtlichen Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben. Außerdem kennen wir uns bestens in der Waldbewirtschaftung und beim Management von Ausgleichs- und Ersatzflächen aus. Im Jagdrecht beraten wir Jagdgenossenschaften gleichermaßen wie Verbände, Pächter oder Behörden.

Download Info-Flyer „Umwelt und Klimaschutz“ als PDF
Download Info-Flyer “Umwelt und Klimaschutz” Englische Version als PDF

   zum Blog     UMWELT(EN) WEITER

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

EuGH legt Habitat-Richtlinie streng aus

Menschen dürfen mit ihren Aktivitäten nicht Fortpflanzungsstätten von geschützten Tieren beschädigen oder vernichten. Das hat jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) bekräftigt (Az.: C-357/20 vom 28.10.2021). In dem vorliegenden Fall aus …

[weiterlesen]

DOMBERT empfohlen für Umwelt- und Planungsrecht sowie Wirtschafts- und Verwaltungsrecht

Im aktuellen Ranking des JUVE Handbuchs Wirtschaftskanzleien 2021/2022 werden DOMBERT Rechtsanwälte abermals für ihre Expertise im Umwelt- und Planungsrecht sowie im Verfassungs- und Verwaltungsrecht empfohlen. Die Kanzlei sei „bekannt für …

[weiterlesen]

Ranking: Dombert gleich dreimal ausgezeichnet

Prof. Dr. Matthias Dombert ist abermals für seine Expertise im Gesundheitsrecht vom Handelsblatt ausgezeichnet worden. Darüber hinaus wird er in dem Ranking „Deutschlands beste Anwälte im Jahr 2021“ auch für …

[weiterlesen]

EuGH stärkt Klagebefugnisse bei Großprojekten

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit einem aktuellen Urteil die Klagemöglichkeiten von Privatpersonen bei großen Infrastrukturprojekten mit erheblichen Umweltauswirkungen gestärkt. (Az.: C535/18 vom 28.05.2020). Die Entscheidung betraf ein Vorlageersuchen des …

[weiterlesen]

EuGH rügt Verstoß gegen CO2-Grenzwerte in Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland hat gegen EU-Recht verstoßen, weil in mehreren deutschen Städten im Zeitraum 2010 bis 2016 die CO­2-Grenzwerte überschritten wurden. Das geht aus einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) …

[weiterlesen]

Veranstaltungen