Ganz bewusst hat sich unsere Kanzlei auf die Beratung staatlicher und kommunaler Aufgabenträger spezialisiert. Unsere Fachkompetenz besteht darin, den rechtlichen Rahmen für politisch verantwortliches Handeln aufzuzeigen.

Unsere Beratung im Verfassungsrecht nehmen nicht nur Landesregierungen und -parlamente, Kommunen und Hochschulen, sondern auch Sozial- und Wirtschaftsunternehmen, Kirchen und Religionsgemeinschaften sowie gesellschaftliche Verbände in Anspruch: Wir erstellen verfassungsrechtliche Gutachten, vertreten unsere Mandanten in verfassungsrechtlichen Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht und den Verfassungsgerichten der Länder. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Begleitung von Gesetzgebungsvorhaben.

Im Kommunalrecht erstreckt sich unsere Beratung auf die verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen, die Städte und Gemeinden, Landkreise und kommunale Verbände bewältigen müssen. Oft geht es um Fragen der Kommunalfinanzierung, des Kommunalverfassungsrechts, zum kommunalen Wirtschaftsrecht oder zum europäischen Beihilferecht. Wir unterstützen Städte und Gemeinden bei der Durchsetzung von Kommunalabgaben oder der Finanzierung öffentlicher Einrichtungen und kommunaler Erschließungsvorhaben. Auch bei der Organisation und Aufgabenverteilung in der Landesverwaltung wird unser Rat gesucht.

Bei unserer Beratung ist es von großem Vorteil, dass wir mit den Eigenheiten politischer Willensbildung vertraut sind. Ebenso wissen wir, wie wir mit den Medien umzugehen haben.

Download Info-Flyer „Staat und Verwaltung“ als PDF

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Ausgangsbeschränkungen erreichen die Gerichte

Die Brandenburger Eindämmungsverordnung vom 22.03.2020 hat im Infektionsschutzgesetz eine hinreichende gesetzliche Grundlage und ist rechtmäßig. Das hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden und einen auf die teilweise Aussetzung der Verordnung gerichteten …

[weiterlesen]

Brandenburg beschließt schärfere Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, hat die Landesregierung in Brandenburg schärfere Maßnahmen beschlossen. Die neue Rechtsverordnung ist seit dem 23.03.2020 in Kraft und ersetzt die Regelungen vom …

[weiterlesen]

OVG Magdeburg:  Kreisumlage 2017 des Salzlandkreises rechtswidrig

Die Kreisumlage 2017 des Salzlandkreises ist rechtswidrig. Das hat jetzt das Oberverwaltungsgericht Magdeburg entschieden (Az.: 4 L 184/18 vom 17.03.2020). Die Richter gaben damit der von DOMBERT Rechtsanwälte vertretenen Stadt auch …

[weiterlesen]

Veranstaltungen