Ganz bewusst haben wir uns auf die Beratung staatlicher und kommunaler Aufgabenträger spezialisiert. Mit den Eigenheiten politischer Willensbildung sind wir ebenso vertraut wie im Umgang mit den Medien und ihrer Berichterstattung. Unsere Fachkompetenz besteht darin, den rechtlichen Rahmen für politisch verantwortliches Handeln aufzuzeigen.

Der Beratung im Verfassungsrecht kommt dabei eine besondere Rolle zu: Wir erstellen verfassungsrechtliche Gutachten, vertreten unsere Mandanten in verfassungsrechtlichen Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht und den Verfassungsgerichten der Länder. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Begleitung von Gesetzgebungsvorhaben.

Im Kommunalrecht erstreckt sich unsere Beratung auf die verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen, die Städte und Gemeinden, Landkreise und kommunale Verbände bewältigen müssen. Wir beraten sie zu Fragen des Kommunalverfassungsrechts, zum kommunalen Wirtschafts- und Finanzrecht oder europäischen Beihilferechts. Wir unterstützen Städte und Gemeinden bei der Durchsetzung von Kommunalabgaben oder der Finanzierung öffentlicher Einrichtungen und kommunaler Erschließungsvorhaben.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Benjamin Grimm, LL.M. (Dublin)

Dr. Benjamin Grimm, LL.M. (Dublin)

Verwandte Themen

DOMBERT Rechtsanwälte berät im Genehmigungsverfahren für das Fusion Festival 2019 in Mecklenburg-Vorpommern

DOMBERT Rechtsanwälte beraten den Trägerverein Kulturkosmos Müritz e. V. im Genehmigungsverfahren für das Fusion-Festival. Die Veranstaltung soll vom 26. bis 30. Juni 2019 auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes Lärz …

[weiterlesen]

OVG hält Landesentwicklungsplan für rechtens

Gegen den derzeit geltenden Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg hat der 10. Senat des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg keine rechtlichen Beanstandungen. Er wies jetzt die Normenkontrollanträge von 16 brandenburgischen Gemeinden zurück (Az: 10 A 10.15 …

[weiterlesen]

DOMBERT lässt  Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Mecklenburg-Vorpommern vor dem Verfassungsgericht überprüfen

Die Umsetzung  des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in Mecklenburg-Vorpommern ist Gegenstand einer Überprüfung durch das Landesverfassungsgericht in Greifswald. Beim BTHG handelt es sich um ein umfassendes Gesetzespaket des Bundes, das für Menschen …

[weiterlesen]

Veranstaltungen