Das Recht der erneuerbaren Energien bildet einen besonderen Schwerpunkt unserer Beratungspraxis. Wir beraten und vertreten Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreiber, Gemeinden und Planungsverbände bei der Raumordnungs- und Flächennutzungsplanung, in energiewirtschaftlichen Planfeststellungsverfahren, bei der Flächensicherung oder bei Fragen zum Immissionsschutzrecht. Dabei kümmern wir uns um das gesamte Verfahrensmanagement – von der rechtssicheren Erarbeitung der Antragsunterlagen über die Wahrnehmung des Erörterungstermins bis hin zum Dialog bzw. der Auseinandersetzung mit den Einwendern gegenüber derartigen Investitionsvorhaben.

Wir begleiten unsere Mandanten auch bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz oder der Gasnetzzugangsverordnung. Gemeinden und Unternehmen der Energiewirtschaft wenden sich zudem an uns, wenn es um die Konzession für Energieversorgungsleitungen in kommunalen Straßen und Wegen geht.

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Koalition einigt sich auf Mindestabstand für Windenergieanlagen

Die Regierungskoalition hat einen Kompromiss in der Auseinandersetzung um den Mindestabstand zwischen Windenergieanlagen und Wohngebäuden gefunden. Danach sollen nun die Länder selbst entscheiden können, ob bei ihnen ein Mindestabstand von …

[weiterlesen]

Windenergie: Mehr Geld für Kommunen und Bürger

Kommunen und Bürger sollen stärker finanziell an den Erträgen der Windenergie beteiligt werden. Das geht aus einem aktuellen Eckpunktepapier des Bundeswirtschaftsministeriums hervor. So sollen Betreiber von Windenergieanlagen nummehr bundesweit – …

[weiterlesen]

Keine Gesundheitsbelastungen durch Infraschall

Der Infraschall von Windenergieanlagen wirkt sich nicht gesundheitsgefährdend auf das menschliche Nervensystem aus. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des technischen Forschungszentrums Finnland in einer Langzeitstudie. Sie erklären die gesundheitlichen Beeinträchtigungen, …

[weiterlesen]

Bundesrat setzt sich für mehr Planungssicherheit in der Windenergie ein

Auf Initiative Nordrhein-Westfalens schlägt der Bundesrat Änderungen im Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) vor. Sie zielen darauf ab, die Planungssicherheit von Projektentwicklern in der Windenergiebranche zu erhöhen.  So sollen die Projektentwickler keine Fördergelder …

[weiterlesen]

Bundesnetzagentur verlängert Fristen für Erneuerbare-Energie-Vorhaben

Die Bundesnetzagentur hat die Fristen für die Planungen und den Bau von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien verlängert, da es aufgrund der Corona-Krise zu Verzögerungen kommt. So finden die Ausschreibungen …

[weiterlesen]

Veranstaltungen