Das Recht der erneuerbaren Energien bildet einen besonderen Schwerpunkt unserer Beratungspraxis. Wir beraten und vertreten Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreiber, Gemeinden und Planungsverbände bei der Raumordnungs- und Flächennutzungsplanung, in energiewirtschaftlichen Planfeststellungsverfahren, bei der Flächensicherung oder bei Fragen zum Immissionsschutzrecht. Dabei kümmern wir uns um das gesamte Verfahrensmanagement – von der rechtssicheren Erarbeitung der Antragsunterlagen über die Wahrnehmung des Erörterungstermins bis hin zum Dialog bzw. der Auseinandersetzung mit den Einwendern gegenüber derartigen Investitionsvorhaben.

Wir begleiten unsere Mandanten auch bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz oder der Gasnetzzugangsverordnung. Gemeinden und Unternehmen der Energiewirtschaft wenden sich zudem an uns, wenn es um die Konzession für Energieversorgungsleitungen in kommunalen Straßen und Wegen geht.

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

NRW plant Windenergie-Mindestabstand von 1.000 Metern zur Wohnbebauung

Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will einen Mindestabstand von 1.000 Metern zwischen Windenergieanlagen und Wohnbebauung festschreiben. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, auf den sich die schwarz-gelbe Koalition im Landtag geeinigt hat. …

[weiterlesen]

Stadt Tönisvorst scheitert mit Verfassungsbeschwerde gegen Windkraft-Regionalplan

Der Verfassungsgerichtshof des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Verfassungsbeschwerde der Stadt Tönisvorst gegen den auf ihrem Stadtgebiet geltenden Windkraft-Regionalplan zurückgewiesen (Az.: VerGH 10/9 vom 01.12.2020). Die Stadt hatte im Jahr 2006 …

[weiterlesen]

Gemeinden in Brandenburg freuen sich über Windkrafteuro

Im vergangenen Jahr haben 85 Standortgemeinden im Land Brandenburg finanziell von den Sonderabgaben für neu errichtete Windenergieanlagen profitiert. Die Landesregierung hatte Mitte 2019 das Windenergieanlagenabgabegesetz beschlossen, das eine Sonderabgabe von …

[weiterlesen]

Wieder mehr Interesse für Windenergieausbau an Land

Zum ersten Mal in diesem Jahr war die Ausschreibung für den Windenergieausbau an Land deutlich überzeichnet. Wie die Bundesnetzagentur mitteilt, wurden 96 Gebote mit einem Volumen von 657.100 kW eingereicht. …

[weiterlesen]

Rundbrief: Ausgabe Dezember 2020

Rundbrief lesen (122KB) verwandte Themen: Rundbrief: Ausgabe Juni 2020 Rundbrief lesen (122KB)… Rundbrief: Ausgabe Dezember 2016 Rundbrief lesen (372KB)… Rundbrief: Ausgabe Dezember 2017 Rundbrief lesen (265KB)… Rundbrief: Ausgabe Februar 2020 …

[weiterlesen]

Veranstaltungen

aktuell keine Veranstaltungen eingetragen