Ein besonderer Schwerpunkt unserer Tätigkeit betrifft das Recht der erneuerbaren Energien. Wir beraten und vertreten Energieversorgungsunternehmen oder Gemeinden in energiewirtschaftlichen Planfeststellungsverfahren, bei der Flächensicherung oder bei immissionsschutzrechtlichen Fallgestaltungen (Link zu Umwelt- und Klimaschutz). Dabei kümmern wir uns um das gesamte Verfahrensmanagement – von der rechtssicheren Erarbeitung der Antragsunterlagen über die Wahrnehmung des Erörterungstermins bis hin zum Dialog bzw. der Auseinandersetzung mit den Einwendern gegenüber derartigen Investitionsvorhaben.

Wir begleiten unsere Mandanten auch bei Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz, dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz oder der Gasnetzzugangsverordnung. Gemeinden und Unternehmen der Energiewirtschaft wenden sich zudem an uns, wenn es um die Konzession für Energieversorgungsleitungen in kommunalen Straßen und Wegen geht.

Download Info-Flyer „Energie“ als PDF

Ihre Ansprechpartner

Verwandte Themen

Genehmigung für Ausbau des 380-kV-Nordrings Berlin erteilt

Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg hat jetzt Planfeststellungsbeschluss für den Neubau des Ostteils des 380-kV-Nordrings Berlin erteilt. „Diese wichtige Stromleitung wird die wachsenden Strommengen aus regenerativen Energien …

[weiterlesen]

Vorerst keine neuen Flächen für Windenergieanlagen in Prignitz-Oberhavel

Der Regionalplan der Planungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel ist nur teilweise genehmigt worden. Von der Genehmigung ausgenommen wurde das Kapitel „Windenergie“, da das brandenburgische Umweltministerium seine Zustimmung wegen natur- und artenschutzrechtlicher Bedenken in …

[weiterlesen]

Rundbrief: Ausgabe August 2019

Rundbrief lesen (98KB) verwandte Themen: Rundbrief: Ausgabe März 2019 Rundbrief lesen (167KB)… Rundbrief: Ausgabe August 2015 Rundbrief lesen (0,2 MB)… Rundbrief: Ausgabe April 2018 Rundbrief lesen (255KB)… Rundbrief: Ausgabe September …

[weiterlesen]

Kein Einsehen bei verspäteter Meldung bei Bundesnetzagentur

Aufgrund eines Meldeversäumnisses bei der Bundesnetzagentur ist eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nicht möglich. Das hat der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs in letzter Instanz entschieden (Az: EnVR 24/18 vom 26.02.2019). …

[weiterlesen]

Brandenburg beschließt den Windkraft-Euro

Brandenburgs Kommunen sollen künftig stärker an den Erträgen aus der Windenenergie beteiligt werden. Der Landtag in Brandenburg hat deshalb auf seiner Sitzung am 11.06.2019 das so genannte Windenergieanlagenabgabegesetz beschlossen. Es …

[weiterlesen]

Veranstaltungen